1. Mai 2020


V E R S C H O B E N ! ! !



Aufgrund der aktuellen Coronazahlen wird die Stolpersteineverlegung auf eine späteren Zeitpunkt verschoben.




Freitag, 23. Oktober 2020
Stolpersteinverlegung in Gießen



Vor vier Häusern werden wieder Stolpersteine verlegt, um an Gießener Bürger*innen aus Gießen zu erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus in Lager deportiert wurden.

Die Aktion beginnt um 13.30 Uhr vor dem Haus in der Bahnhofstraße 58.
Die Verlegung geht weiter vor der Westanlage 46. Es folgen die Dammstraße Nummer 44 und 32.
Um 15.00 Uhr soll voraussichtlich eine Informationsveranstaltung zu den Opfern vor der Ricarda-Huch-Schule stattfinden.




9. November 2020, 16.00 Uhr, Kugelbrunnen


Gedenksteine

Am 9. November vor 82 Jahren rief Josef Goebbels vom Alten Rathaus in München zum Pogrom gegen die deutschen Juden auf.
Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 markiert den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden zur systematischen Verfolgung, die drei Jahre später im Holocaust mündet.
Auch in diesem Jahr wollen wir den Gräueltaten gedenken. Nicht nur die Anschläge in Hanau und Halle zeigen uns, dass es mehr denn je wichtig ist, diese grausamen Verbrechen nie zu vergessen.



Es ist auch mein Land, ich kann nicht so tun, als ob es mich nichts angeht.



Auf Grund der Corona Pandemie finden
alle regelmäßigen Oma-Treffen
unter besonderer Berücksichtigung der Hygienevorschriften statt!